Erste Hilfe für neue Spielleiter

Ein Beitrag zum Themengebiet Erwachsenen RPG, geschrieben am 13. Juli 2010 von Selina

Ich habe demnächst mit meiner regulären Fantasy Runde mein Spielleiter Debüt (Pathfinder).
Obwohl ich schon seit Jahren spiele, fehlt mir auf vielen Gebieten jedoch die Erfahrung. Ich hatte in den letzten Jahren lange Spielpausen, habe nur sehr wenige Systeme kennen gelernt und spiele lediglich alle zwei Wochen einmal ein paar Stunden am Abend. Weiterlesen »

Unser erster Fantasyausflug – von Regelfrei zu leichter Kost

Ein Beitrag zum Themengebiet Mein Sohn, der MiniRPGler, geschrieben am 7. Juli 2010 von Selina

Mal wieder angeknüpft an einen anderen Artikel: Wie regellastig darf ein Kinder RPG sein

Spontanes Geschichtendesign

Im letzten Artikel habe ich schon angedeutet, dass es einen massiven Unterschied zur Regeltoleranz zwischen Erwachsenen RPG und Kinder RPG gibt. Von daher habe ich meinen eigenen Nachwuchs ganz sanft an das Thema heran geführt…. Weiterlesen »

Wie regellastig darf ein Kinder RPG sein?

Ein Beitrag zum Themengebiet Kinder RPG Allgemein, geschrieben am 5. Juli 2010 von Selina

Fertige Erwachsenenliteratur auf allen Spielebenen

Bei Erwachsenen erfreuen sich Rollenspielsysteme ständiger Beliebtheit. Jedes Jahr kommen neue Anbieter auf den Markt, um sich mit neuen Ideen und entsprechenden Regelwerken einzubringen. Der Rollenspieler selber freut sich über die Abwechslung. Weiterlesen »

Fiktive Gewalt im Rollenspiel für Kinder (4)

Ein Beitrag zum Themengebiet Kinder RPG Allgemein, geschrieben am 18. Juni 2010 von Selina

Ich möchte gleich an meinen Beitrag Fiktive Gewalt im Rollenspiel für Kinder (3) anschließen. Die beiden Teile gehören inhaltlich zusammen und sollten entsprechend nacheinander gelesen werden. Weiterlesen »

Fiktive Gewalt im Rollenspiel für Kinder (3)

Ein Beitrag zum Themengebiet Kinder RPG Allgemein, geschrieben am 17. Juni 2010 von Selina

Wie gestaltet man ein Rollenspiel für Kinder, wenn es um fiktive Kämpfe geht?

In meinen letzten beiden Blogbeiträgen habe ich mich auf fiktive Gewalt im Rollenspiel bezogen und unter anderem die Seite der Erwachsenen beleuchtet. Fazit aus diesem Artikel: Zu einem guten Rollenspiel gehört ein nicht übertriebener Einsatz von fiktiver Gewalt, um ähnlich wie in Filmen und Büchern die stimmungsvolle Atmosphäre in der Geschichte zu unterstützen.

Diesen Effekt brauchen wir auch dann, wenn es um ein entsprechendes Abenteuer für Kinder geht. Allerdings sollte hier – je nach dem Alter der kleinen Mitspieler – entsprechend altersgerecht beschrieben werden.
Weiterlesen »