Monster Slayer’s – Wizard bringt D&D für Kinder ab sechs auf den Markt

Da der Blog recht frisch ist habe ich mich heute mal ein wenig nach Leidensgenossen umgesehen. Dabei sind mir zwei Dinge in das Auge gefallen: Das erste ist, dass ich mit diesem Blog schon im Google Index stehe (Hallo, ey, ich bin in der Betaphase liebe Leute – seid wann sei ihr so schnell?) und das zweite – für diesen Blog genauso wichtige – ich habe tatsächlich etwas entdeckt, dass uns RPG Eltern interessieren dürfte.

Wizard of the Coast hat ein freies Abenteuer mittels PDF auf den Internetmarkt geworfen, dass angeblich speziell für Kinder ab sechs Jahre ausgelegt ist. Natürlich habe ich bereits einen kurzen Blick in das entsprechende Abenteuer geworfen und kann euch etwas dazu berichten. Sobald ich mich inhaltlich durchgekämpft habe, wird es auch noch mal einen separaten Blogbeitrag dazu geben.

Monster Slayers – The Heroes Of Hesiod

Untertitel: A Dungeon & Dragons Adventure for Ages 6 And Up

Auf dem Cover ist eine kindlich gehaltene Zeichnung zu sehen. Eine Figur, die mich spontan gleich an mehrere Sachen denken lässt: Japancomic, Skater und Ritter. Alles, was kleine Jungs cool finden. Auch im Innenteil gibt es auf jeder Seite Zeichnungen im bewusst kindlich gehaltenen Stil. Der Beholder sieht meine Meinung nach aus wie eine Eizelle, die von mehreren falsch herum gedrehten Samenzellen zeitgleich attackiert wird (sorry, aber ich lese mit meinem Sohn gerade ein Aufklärungsbuch).

Ausgelegt ist dieses Abenteuer auf 5-6 Spielerchen (sehr optimistisch in dem Alter, der arme GM). Spieldauer angeblich 30 Minuten. Also genau die Aufmerksamkeitsspanne für dieses Alter.

Im PDF sind bereits fertige Charaktere vorhanden, die ihren Charme haben. Ein paar Hit Points, eine feste Armor Class und spezielle „Special Power“s. Zudem natürlich die Attack Power, und eine Regel, falls jemand eine 20 würfelt. Nett, übersichtlich – und ich höre schon das Gebrüll: „Boah, nicht schon wieder der. Ich will nen anderen spielen und andere Zauber / Angriffe“. Hoffentlich sind die Regeln zum Charakteraufbau im Inneren erklärt, sonst ist es nach kurzer Zeit wieder out.

Die Monster haben ebenfalls ihre eigenen Charakter Sheets erhalten. Mit süßer Zeichnung (die Herren können beim Lesen das „süß“ gerne durch „kindgerecht“ ersetzen).

Die Mädchen bekommen unter anderem ihren Pixie Swarm, die Jungs einen roten Drachen. Es ist also für alle gesorgt.

Als Umgebung dient eine feste DINA-A4 BattleMap. Das erste was mir dazu einfällt: Ausschneiden und auf der eigenen BattleMap verteilen, damit es wenigstens etwas weniger steif wird. Auf der Map stehen vier Käfige (Anzahl der Monster). Und irgendwie sollen unsere Minihelden nun reihum mit den Monstern etwas tun, also wirklich nacheinander wie bei Gesellschaftsspielen. Was, das weiß ich noch nicht ;-)

Wizard bittet natürlich um Rückmeldungen. Mir reicht es aber erst einmal das kleine Abenteuer auszuprobieren (sorry, aber 5-6 Dötzen bekomme ich noch nicht zusammen) und dann ein paar tolle Ideen daraus zu übernehmen / umzubauen was auch immer. Inzwischen haben wir selber schon ein mehrstündiges Miniabenteuer mit vereinfachten Pathfinderregeln gespielt, mit denen sich das ein oder andere bestimmt kombinieren lässt.

Vielleicht konnte ich ja euer Interesse wecken.

Der Artikel befindet sich hier: Artikel zu Monster Slayer’s bei Wizard
Und das PDF gibt es auf direktem Weg unter: Monster Slayers PDF.

Mir fällt gerade auf, dass ich heute eigentlich einen Artikel zu “Und Monster sind doch cool” bloggen wollte. Da passt der Titel des PDFs doch recht gut. Aber keine Sorge, der Blogeintrag folgt noch :-P

1 Kommentar zu “Monster Slayer’s – Wizard bringt D&D für Kinder ab sechs auf den Markt”

  1. Niceyard schreibt:

    Dieses Spiel ist ein Schlag ins Gesicht jedes heute ernsthaft vorstellbaren Erziehungskonzeptes.
    Ein monotones Metzel-Spiel amerikanischer Manier (verfehlter Heldenbegriff), das auf süß getrimmt wurde.
    Von mir gibt es dafür 0 von 5 Sternchen.

Schreiben Sie eine Antwort